Schulprogramm

Dies ist unser Schulprogramm

10. Schule und Kultur/ Musik

Musische Bildung

Bedeutung des Faches Musik für das Schulleben.

Das Fach Musik bietet für unser lebendiges Schulleben vielfache Möglichkeiten:

Musik integriert alle Kinder, unabhängig vom Leistungs- und Sprachvermögen. Sie erfahren bei gelungenen musikalischen Darbietungen durch die  Würdigung ihrer  musikalischen Leistung eine Bestätigung,  die im Schulalltag nicht immer gelingt.

Eine weitere Bereicherung des Schullebens ergibt sich aus den zahlreichen musikalischen Aufführungen, die wir als Möglichkeit nutzen, Schule nach außen zu öffnen.

Durch ihre Mitwirkung und ihr Interesse an solchen Aufführungen können Eltern, Freunde und außerschulische Partner wie zum Beispiel die Musikschule in das Schulleben integriert werden.

Einbettung des Faches Musik in unser Schulleben

Personelle Situation für das Fach Musik:

An unserer Schule arbeiten zur Zeit eine ausgebildete Musik-Fachlehrerin (Frau Arntjen) und drei Kolleginnen mit einer Zusatzausbildung Musik (Frau LangeKassenböhmer. Frau Jächel, Frau ) Darüber hinaus wird das Fach Musik von den Klassenlehrerinnen erteilt, so dass wir in allen Klassen kompetenten Musikunterricht erteilen können.

Die Kinder haben im Plan eine Stunde Musik plus 40 Minuten „Singpause“ wöchentlich.

Ausstattung:

Jede Klasse verfügt über einen CD-Spieler. Weiterhin gibt es eine Musikanlage in der Aula mit leistungsstarken Boxen. Hier befinden sich auch Schränke mit vielfältigem Orff’schen Instrumentarium, Percussionsinstrumenten und einem Satz Boomwhackers.

Da die Musikschule am Nachmittag in unseren Klassenräumen Musikunterricht erteilt, stehen ein Flügel und weitere Klaviere in den Klassen zur Verfügung.

Das Fach Musik verfügt über die komplette Ausgabe der Zeitschrift „Grundschule Musik“ mit CDs, je einen Klassensatz „Rondo 1-4“, sowie diverse Lieder- und Musikbücher mit Lehrermaterial.

Fest verankerte musikalische Aktivitäten im Jahreskreis

Einschulung: Musikalische Darbietungen zur Einschulungsfeier

(z.B. 2012 „Der verhexte erste Schultag“: Minimusical,dargeboten von der Theater-AG der Eichendorff-Schule)

Singpause: Seit einigen Jahren fester Bestandteil des Schullebens, zweimal         wöchentlich erhalten die Klassen 1-3 je 20 Minuten Unterricht durch eine Gesangspädagogin der Städt. Musikschule Meerbusch.

Über ihre eigene Stimme erleben die Kinder Melodie und Rhythmus, trainieren ihr Gehör und ihre Intonation und erlernen eine Vielzahl von Liedern, die in einem Abschlusskonzert mit allen beteiligten Schulen in Meerbusch aufgeführt werden.

Sankt Martin: Im Laufe ihrer Grundschulzeit erlernen die Kinder ein schuleigenes Repertoire an Martinsliedern, die in einem Liederheft zusammengefasst und ständig aktualisiert werden. Gemeinsam singen wir diese Lieder anlässlich unseres Laternenfestes immer freitags vor dem großen Martinszug in Osterath. Hierbei unterstützt uns immer eine Blaskapelle der Musikschule. Ein Auszug unserer Lieder wird natürlich auch beim Laternenumzug gesungen.

Advent: Jeden Montag nach den Adventssonntagen trifft sich die ganze Schule im Foyer zu einer kleinen musikalischen   Adventsfeier. Es gibt ein gemeinsames Liedrepertoire, das von allen gesungen wird, darüber hinaus bereitet jede Jahrgangsstufe, angefangen mit den Klassen 4 nach dem 1. Advent ein kleines Programm vor.

Weihnachten: Jede Klasse organisiert im Laufe des Dezembers eine         Weihnachtsfeier vormittags oder nachmittags für Eltern und Geschwisterkinder. Die Kinder lernen Gedichte und führen Lieder, Instrumentalwerke, Krippenspiele etc. auf. Jeder Schüler erlebt sich auf der Bühne mit einer wichtigen Rolle.

Theater- oder Opernbesuch: Im Dezember oder Januar besucht die ganze Schule eine Aufführung des Düsseldorfer Kinder- und Jugendtheaters oder der Kinderoper. Hier erleben die Schüler Profis auf der Bühne.

Verabschiedung der Viertklässler: In der Regel gestalten die Schüler der Klassen 3 ein festliches Programm zur Verabschiedung der Viertklässler. Traditionel verabschieden sich die Großen mit ihrem „Abschiedsrap“.

Weitere regelmäßige musikalische Angebote während des Schuljahres:

Theater-AG:    Einmal wöchentlich probt die Theater-AG als Angebot der OGS unter der Leitung von Frau Beierhaus. Dabei kommen die unterschiedlichsten Stücke zur Aufführung, meistens mit viel Musik, Tanz ( geleitet von Frau Mehringer)  und Gesang. Unterstützt wird die Theater-AG durch den

Schulchor: Der Chor erarbeitet nicht nur Lieder in Zusammenhang mit den Aufführungen der Theater-AG, sondern präsentiert sich auch eigenständig zum Beispiel im Rahmen der Adventsfeiern oder auf dem Schulfest.

Mehrfach kam es dabei auch zur Zusammenarbeit mit Instrumentalensembles der Musikschule bei Aufführungen von Musicals oder Singspielen.   

Musikschule: Die Musikschule als Kooperationspartner ist im Schulgebäude präsent mit unterschiedlichsten Angeboten für Instrumentalunterricht auch im Rahmen der offenen Ganztagsschule. In Planung ist die Präsentation von (Blas-) und anderen Instrumenten durch die Kollegen der Musikschule.

Kooperation mit der Tonhalle: Regelmäßig nutzen Klassen das musikpädagogische Angebot der Düsseldorfer Tonhalle.